Fertighaus WEISS GmbH
Infos zu
TOP 100
anfordern

Fertighaus WEISS GmbH

Baugewerbe/Handwerk
Adresse
Sturzbergstraße 40-42 74420 Oberrot

Das Haus der Zukunft


Villen, Bungalows, Landhäuser und ein einzigartiges Plusenergiehaus mit innovativem Energiemanagement gehören zum Portfolio der Fertighaus WEISS GmbH: Die gestaltet schlüs­selfertige Privathäuser und Gewerbe­objekte für jeden Geschmack. Damit neben der Herstellung indivi­dueller Architektenhäuser neue Ideen realisiert werden können, müssen die Prozesse stimmen. Dass dies hier der Fall ist, belegt das Plusenergiehaus der Extraklasse – es hat der Baufirma jede Menge öffentliche Anerkennung eingebracht.

„Planen und bauen aus eigener Hand“, so lautet der Leitspruch dieses traditionsreichen Familienbe- triebs. „Für alle essenziellen Bauaufgaben haben wir jeweils eine eigene Abteilung“, sagt der technische Leiter Michael Noller. So sorgen die Abteilungen Architektur, Statik und Bauphysik, Elektrotechnik sowie Heizung und Sanitär gemeinsam dafür, dass rundum funktionale, optisch ansprechende und zukunftsweisende Häuser entstehen.

Der Vertrieb als Ideen­-Prüfstein

Neue Ideen müssen zunächst den Vertrieb überzeugen, das ist der erste Prüfstein. „Unsere Vertriebsmitarbeiter sollten begeistert sein, denn sie erklären das Produkt unseren Kunden“, sagt Noller. Passiert eine Idee das Innovationskomitee aus den Abteilungsleitern aller Aufgabengebiete, wird sie als Musterhaus verwirklicht. Volker Noller, der Geschäftsführer des Unternehmens und Vater von Michael Noller, hat es sich zur Aufgabe gemacht, als „Innovationskoordinator“ interessante Einfälle der Abteilungsleiter zu dokumentieren und gemeinsam mit ihnen zu diskutieren.

Autarkes Wohnen

Eine bahnbrechende Innovation gelang diesem Fertighausproduzenten mit seinem Plusenergiehaus: „Über die 145 Quadratmeter große Fotovoltaik-Anlage wird mehr Energie gewonnen, als das Effizienzhaus braucht. Der Strom kann in einer Hausbatterie gespeichert werden und erlaubt eine autarke Energieversorgung“, erzählt Michael Noller. Ein unverzichtbarer Helfer ist der Energiemanager „Sunny Home“: Er errechnet aus Online-Wetterinformationen und Benutzerwerten, wie viel Strom er zum Heizen oder Kühlen des Hauses braucht. „Er ermittelt aber auch, wann Stromfresser wie Wasch- und Spülmaschine am besten laufen sollten“, erklärt Noller die smarte Technik. Bisher leistet sich nur ein Bruchteil der Kunden die Technologie. Eine bestimmte Kundengruppe zeichnet sich aber laut Noller schon ab: „Das sind technikinteressierte, umwelt- und energiebewusste Bauherren, die oft auch beruflich mit der neuesten Technologie arbeiten.“ Die Themen Gebäudeautomation und autarke Energieversorgung bleiben interessant – und werden auch in den nächsten Jahren für kluge Bau- und Wohnkonzepte bei Fertighaus WEISS sorgen.

Familie Noller
Geschäftsleitung

„Die Tradition aus über 135 Jahren Holzbau und das Gespür für Innovationen bestimmen unsere Arbeit.“


Sie möchten ein Unternehmen für die Teilnahme an TOP 100 empfehlen?

* Pflichtfelder