Infos zu
TOP 100
anfordern

EYPro Mugrauer & Schnele GmbH

Icon für Anlagen-/Maschinenbau Anlagen-/Maschinenbau
Icon für Standort Adresse
Heidenheimer Straße 21 73450 Neresheim
Icon für Anzahl der Mitarbeiter oder Beschäftigten Beschäftigte
8
Icon: nach links
Icon: nach rechts

Mit Geduld und Spucke an die Weltspitze


Das Wort „spucken“ löst im Alltag wenig positive Assoziationen aus. Ganz anders, wenn die EYPro Mugrauer & Schnele GmbH es zum Einsatz bringt: Diese Applika­tionsform gehört nämlich zum Repertoire des Dosiertechnik­spezialisten aus Neresheim. Hier liefern die beiden Geschäftsführer die Ideen noch selbst, mit außer­gewöhnlichem Erfolg: In der Minimal­dosierung spielt die Firma inter­national in der ersten Liga.

„Bei uns bedeutet jeder Tag eine weitere Innovation“, sagt der Unter­nehmensgründer Alexander Mugrauer und beschreibt damit kurz und bündig den Alltag seines Unterneh­mens für Sondermaschinenbau. Da ist es praktisch, dass sein Partner und Chefingenieur Markus Schnele sein Büro mit den Mitarbeitern der Konstruktion teilt und stets am Ort des Geschehens ist.

Software bündelt die Kräfte

Alexander Mugrauer, ebenfalls Inge­nieur, leitet den Vertrieb und das Controlling. Bei der Organisation sei­nes kleinen, aber hoch motivierten Teams hilft ihm eine Projektmanage­mentsoftware, die Entwicklungs­abschnitte und ­-stunden verzeichnet. „Das vereinfacht unsere Kosten­kontrolle, sodass wir unsere Produkte weiterhin zu attraktiven Preisen anbieten können“, sagt Mugrauer. „Außerdem lassen sich später neue Mitarbeiter optimal in den Ablauf einbinden“, ergänzt er mit Blick in die Zukunft der Firma, die 2014 250 % mehr Umsatz machte als 2012.

Eine Lösung für jedes Medium

Die EYPro GmbH unterstützt durch ihre Dosiertechnologien Branchen wie die Automobilindustrie, in der fettige oder teure Fluide zum Einsatz kom­men. Für einen bayerischen Auto­mobilisten fettet sie beispielsweise die Innendurchmesser unterschiedli­cher Felgen in einer vollautomati­schen Räderproduktionslinie. „Hier eignet sich die Spucktechnik per Roboterarm, also das Aufbringen von Medien über eine Distanz von eini­gen Millimetern, da schwer zugäng­liche Stellen so leichter erreicht werden“, erklärt Mugrauer. „Unsere Auftraggeber verarbeiten aber auch teure Medien mit einem Kilopreis jenseits der 1.000 Euro“, fügt er hinzu und nennt damit einen weiteren Grund dafür, dass die Minimaldosiertech­niken der EYPro bei den Kunden so beliebt sind: Wird etwa der Renn­motor eines namhaften Sportwagenherstellers gefettet, kommt eine Technik zum Einsatz, die das teure Schmiermittel hochpräzise auf die Lagerschalen des Pleuels und die Lagerbohrung im Kolben aufbringt. So sind schlussendlich die innersten Motorbestandteile benetzt, ohne dass Material vergeudet wurde. Mit minimalen Dosierungen maxi­malen Erfolg zu haben: Dieses Ziel haben die Mitarbeiter der EYPro in langjähriger, geduldiger Entwick­lungsarbeit erreicht.

Bild von Markus Schnele, Alexander Mugrauer
Markus Schnele, Alexander Mugrauer
Icon für GeschäftsführerGeschäftsführer

„Mut zu Neuem sichert uns einen Platz im internationalen Spitzenfeld der Dosiertechnologie.“


Sie möchten ein Unternehmen für die Teilnahme an TOP 100 empfehlen?

* Pflichtfelder