Evoqua Water Technologies GmbH
Infos zu
TOP 100
anfordern

Evoqua Water Technologies GmbH

Umweltschutz/-technik
Weitere Branchen: Wassertechnik
Adresse
Auf der Weide 10 89312 Günzburg
Beschäftigte
306

Klare Prozesse, klares Wasser


Sauberes Wasser ist die elementarste Ressource, die der Mensch zum Leben braucht. Die Evoqua Water Technologies GmbH hält mittels aus­geklügelter Verfahren das Trink­- und Schwimmbadwasser sauber. Unter dem Markennamen „Wallace & Tiernan“ vertreibt sie unter anderem altbewährte Techniken wie die Chlorgas­-Dosierung oder innovative Elektrolyseanlagen. Die strukturier­ten Prozesse dieses Unternehmens erleichtern die Neu- und Weiter­entwicklung ihrer Produkte, die alle am Kundenbedarf ausgerichtet sind.

„Innovation braucht Raum“, sagt der Geschäftsführer von Evoqua Erik Groß. „Daher haben wir den vormals sehr starren Produktmanagementprozess etwas gelockert. Wir schätzen es, wenn unsere Mitarbeiter breit gefächerte und auch einmal riskante Vorschläge einbringen.“

Ungewöhnliches wagen

Anfang 2015 gründete man die Abteilung „Innovation & Growth“, die Produktmanagement und Marketing vereint. Sie sammelt und prüft Ideen und gibt diese zur Verwirklichung frei. Mit dieser Abteilung tauscht sich die Unternehmensleitung alle zwei Wochen in einem gemeinsamen Meeting aus. „Das Management forscht gemeinsam mit den Mitarbeitern am Markt“, beschreibt Groß die enge Zusammenarbeit mit seinen 306 Mitarbeitern. So gelang dem Unternehmen mit dem Lösungsbereiter „SafePrep XC“ eine radikale Neuerung in der Wasseraufbereitung in Schwimmbädern: Das patentierte Verfahren gewährleistet eine sichere Handhabung giftiger Chemikalien. Darüber hinaus kann das Gerät auch gemietet werden – ein absolutes Novum auf dem Desinfektionsmarkt und eine praktische Lösung für kleine Schwimmbäder mit Saisonbetrieb. Die ungewöhnliche Vermarktungsvariante fand bislang großen Anklang.

Zuhören ist wichtig

Der Erfolg des Mietsystems kommt nicht von ungefähr: „Zuhören ist ganz wichtig“, erkärt Groß. „Die Desinfektion mit Calciumhypochlorit ist günstiger als mit Chlorbleichlauge, die Wartung der Anlagen aber teuer. Deshalb bieten wir unseren Kunden einen Wartungsvertrag und nehmen ihnen damit die Angst vor ausufernden Kosten.“ Für Neuentwicklungen holt das Marketingteam gerne die Meinung der Kunden ein und stellt daher gerne dem Fachpublikum auf Messen neue Produkte vor. Besondere Sympathien gewann 2014 die Cartoon-Figur „Bernd, der Bademeister“: Fachkundig führte er durch sein Bad und erklärte die Gründe für seinen Wechsel zum Reinigungssystem „SafePrep XC“. Bernd und seine findigen Schöpfer haben es sich zu Herzen genommen: Innovation und Wasser marsch.

Erik Groß, Werner Krumpholz
Geschäftsführer

„Der Reiz des Neuen liegt auch darin, neue Wege finden und gehen zu dürfen.“


Sie möchten ein Unternehmen für die Teilnahme an TOP 100 empfehlen?

* Pflichtfelder