Infos zu
TOP 100
anfordern

EKATO Rühr- und Mischtechnik GmbH

Icon für Anlagen-/Maschinenbau Anlagen-/Maschinenbau
Weitere Branchen: Chemie/Kunststoff | Umweltschutz/-technik
Icon für Standort Adresse
Hohe-Flum-Straße 37 79650 Schopfheim
Icon für Anzahl der Mitarbeiter oder Beschäftigten Beschäftigte
369
EKATO Rühr- und Mischtechnik GmbH

Maschinenbau mit Weltformat


Der deutsche Maschinenbau kann sich auf dem Weltmarkt gegenüber Anbietern aus Billiglohnländern nur mit zukunftsweisenden Lösungen behaupten. Wie das geht, macht die EKATO Rühr- und Mischtechnik GmbH vor, die bei ihren Produkt-, Prozess- und Serviceinnovationen einem klar strukturierten, strategisch ausgerichteten Plan folgt. Das Ziel ist es, die internationale Marktführerschaft mit einem gesteigerten Kundennutzen zu verteidigen und sich als Lieferant kompletter Anlagen zu positionieren.

Bereits seit 1933 entwirft, baut und wartet EKATO aus Schopfheim am Hochrhein verfahrenstechnische Apparate und Maschinen unter anderem für die Chemie, die Biotech­nologie und die Umwelttechnik. Als weltweite Nummer eins ihres Marktes hat sie ihren Mitbewerbern einiges voraus.

Landkarte für Innovationen

Für den deutschen Maschinenbau ist ständige Innovation überlebens­wichtig, da seine Lösungen trotz des Patentschutzes meistens recht schnell von lokalen Herstellern aus Billiglohnländern kopiert werden. EKATOs Strategie dagegen: ständig neue Lösungen zu entwickeln, die den Kunden Vorteile hinsichtlich der Produktivität, der Größe und des Wartungsaufwands bieten. Außerdem optimiert dieser Maschinenbauer unablässig seine Engineering-­ und Fertigungsmethoden. Der gesamte Innovationsprozess wird mittels einer „Inno­-Roadmap“ gelenkt, die die strategischen Innovationsprojekte bündelt. In dieser Roadmap wird die Ausrichtung der Innovationstätigkeit für neue Produkte, für Geschäfts­innovationen und für verbesserte interne Prozesse festgehalten. An diesen strategischen Zielsetzungen spiegelt die Geschäftsführung dann regelmäßig die daraus abgelei­teten einzelnen Innovationsprojekte.

Die Welt ist der Markt

Die Realisierung erfolgt dann je nach Innovationstyp über einzelne Abtei­lungen wie F&E oder Engineering und in individuellen Projektteams, die immer wieder an die Geschäftsfüh­rung oder die Abteilungsleiter berich­ten. Einige dieser Teams sind inter­national besetzt, wenn es etwa um den Aufbau einer Serviceorganisation oder die Fertigung in einer bestimm­ten Region geht. Ein Teil der Ent­wicklungen führt man auch in Form von Aufträgen oder Entwicklungs­kooperationen gemeinsam mit Kun­den durch. So können die daraus gewonnenen Erkenntnisse dann als Basis für Neuentwicklungen in anderen Branchen genutzt werden. Für ein langfristig erfolgreiches Unternehmen hat Innovation eben ganz viele Facetten.

Bild von Werner Himmelsbach
Werner Himmelsbach
Icon für Leiter Forschung&EntwicklungLeiter Forschung&Entwicklung

„Alle unsere Entwickler und Engineering-Mitarbeiter pflegen regelmäßig ihre Kontakte zu Kunden.“


Sie möchten ein Unternehmen für die Teilnahme an TOP 100 empfehlen?

* Pflichtfelder