Infos zu
TOP 100
anfordern

Automotive Lighting Brotterode GmbH

Icon für Autozulieferer/Fahrzeugbau Autozulieferer/Fahrzeugbau
Icon für Standort Adresse
Liebensteiner Straße 36 98596 Brotterode-Trusetal
Icon: nach links
Icon: nach rechts

Frischer Wind


Die Unternehmensziele gemeinsam erreichen und nach Möglichkeit übertreffen: Das Innovationsklima der Automotive Lighting Brotterode GmbH basiert auf einem integrierten Managementsystem, das alle Firmenbereiche und ­-mitarbeiter in einem frühen Stadium in die innovativen Prozesse einbindet. Mit diesem Sys­tem erfüllt der Hersteller von exter­ner Fahrzeugbeleuchtung seinen Anspruch, stets die künftigen Bedürf­nisse seiner Kunden zu erkennen und somit dem Markt immer einen Schritt voraus zu sein.

Die Hightechscheinwerfer aus Thüringen sind das Ergebnis eines bemerkenswerten Innovationsklimas, in dem die Kreativität und der Forschergeist der Entwicklungseinheiten an erster Stelle stehen. Aber auch die Mitarbeiter anderer Unternehmens­bereiche haben die Chance, Ideen zur Entwicklung von Marktneuheiten in den Innovationsprozess einzu­bringen. „Wir ermutigen unsere Mitarbeiter samt der Auszubildenden, ihrer Inspiration zu folgen und dabei auch Verantwortung zu überneh­men“, erklärt der Geschäftsführer Detlev Schopphoff.

Von Anfang an dabei

Gesteckte Ziele gemeinsam zu errei­chen bedeutet für Automotive Lighting Brotterode auch, alle in den Innovationsprozess involvierten Einheiten frühzeitig zu informieren. „Bei uns weiß jeder Bereich, was wir in drei oder vier Jahren machen wollen“, betont Detlev Schopphoff. Deshalb haben zum Beispiel auch die Verantwortlichen aus dem Perso­nalwesen, dem Einkauf und der Qualitätssicherung die Möglichkeit, neue Projekte vorzubereiten und ihr Know-­how von Anfang an einzubringen.

Kreativer Nachwuchs

Prägend für das Innovationsklima des mittelständischen Unternehmens sind nicht zuletzt auch die unkonventionellen, radikalen Ideen der Mit­arbeiter. Denn die sind für den Geschäftsführer der Schlüssel zur Innovationskraft: „Nur wenn wir es schaffen, permanent neue Wege zu gehen, können wir unsere Position am Markt halten und ausbauen“, betont Detlev Schopphoff. In eine neue Richtung ist man zum Beispiel im Sommer 2015 mit einem „Tech­nologiecamp“ gegangen – eine Zusammenarbeit mit der Hochschule Schmalkalden: Die dazu eingeladenen Schüler aus Thüringen standen vor der Herausforderung, eine Software zur Steuerung kleiner Roboter zu entwickeln und zu verwirklichen. Frischen Wind bringen auch die Aus­zubildenden ins Unternehmen: Denen werden eigene Projekte übertragen, etwa die Herstellung eines Schein­werfers – vom Granulat bis zum End­produkt. So verwundert es nicht, dass Automotive Lighting Brotterode vielen Wettbewerbern immer einen Schritt voraus ist.

Bild von Detlev Schopphoff
Detlev Schopphoff
Icon für GeschäftsführerGeschäftsführer

„Bei uns hat jede Innovationsidee eine Chance.“


Sie möchten ein Unternehmen für die Teilnahme an TOP 100 empfehlen?

* Pflichtfelder