aluplast GmbH
Infos zu
TOP 100
anfordern

aluplast GmbH

Chemie/Kunststoff
Weitere Branchen: Baugewerbe/Handwerk
Adresse
Auf der Breit 2 76227 Karlsruhe

Von Anfang an mit an Bord


Auf ihre Leuchtturmkunden kann sich die aluplast GmbH immer verlassen. Das betrifft nicht nur die Absatz- und Umsatzzahlen, sondern auch die profunde Zusammenarbeit im Innovationsmarketing: Für diesen Karlsruher Systemhersteller von wärmedämmenden Kunststofffenstern und Haustüren hat der enge Kontakt zu Kunden eine hohe Priorität. Die sind daher in die entscheidenden Phasen des Innovationsprozesses eingebunden und geben wichtige Impulse für die Markteinführung.

„Die Produktzyklen in der Fenster­branche sind eher lang“, sagt der Geschäftsführer Patrick Seitz, „des­halb brauchen Innovationen eine Weile, bis sie im Markt angekommen sind.“ Umso wichtiger ist es für dieses Familienunternehmen, langfristig und zukunftsorientiert zu agieren. Daher geht es bei seinem Innovations­management darum, frühzeitig Markt­trends zu erkennen und sie auf einem Zeitstrahl, der sogenannten Roadmap, anzuordnen. Daraus entwickelt man dann Suchfelder für neue Geschäftsideen. Das Besondere dabei: In den Innovationsprozess sind nicht nur Mitarbeiter unterschied­lichster Abteilungen involviert, sondern auch Kunden und Marktbe­gleiter aus verschiedenen Branchen wie Architekten oder Hersteller von Glas und Beschlägen.

Direktes Feedback

Die Kunden und Marktbegleiter bittet man bereits in der Phase der Ideen­findung und -­bewertung um ihre Ein­schätzung – und sie liefern wichtige Impulse. „Unsere Kunden frühzeitig an Bord zu holen ist für uns der erste Schritt zum Markterfolg“, betont der Geschäftsführer. Sobald der Prototyp einer Neuerung erstellt ist, wird er auf Messen einem größeren Kreis vorgestellt. Ein direktes Feedback von Kunden kommt nicht zuletzt über den Außendienst, der die Prototypen vor Ort präsentiert. Auf dem „aluplast­-Innovationstag“ erhalten Leuchtturmkunden und wei­tere Partner Einblick in die Innova­tionsstrategie für das kommende Jahr.

Win-win-Situation

Einen regelrechten Coup hat das Unternehmen 2015 gelandet: Gegen ein Honorar erhalten aluplast­-Kunden eine umfassende Marketingberatung. Zum Leistungspaket gehören etwa Internetauftritte, Baustellenbanner und Showroom­-Konzepte – oder sogar das Erarbeiten einer kompletten Corporate Identity. Seit 2016 bietet die Firma auch Coachings und ein speziell entwickeltes EDV­-Tool zur effizienten Ausrichtung der Vertriebs­aktivitäten an. Dieses innovative Konzept erfreut sich großer Beliebt­ heit bei den Kunden und führt zu einer klassischen Win-­win­-Situation, erklärt Patrick Seitz: „Wenn die Ver­besserung von Marketing und Vertrieb bei den Fensterbauern zu mehr Umsatz führt, profitieren wir natürlich auch davon.“

Stefen Walter, Dirk und Patrick Seitz
Geschäftsführer

„Unsere Kunden unterstützen uns bei der Entwicklung neuer Produkte und innovativer Fertigungsweisen.“


Beiträge

Kreativer Jubel
22. August 2016

Unsere Top-Innovatoren sind die führenden Ideenschmieden des deutschen Mittelstands. Deswegen lassen sie sich auch besondere Dinge einfallen, wenn es um die Vermarktung ihrer TOP 100-Auszeichnung geht. Über eine Idee haben wir uns in den letzten Wochen besonders gefreut.

mehr erfahren

Sie möchten ein Unternehmen für die Teilnahme an TOP 100 empfehlen?

* Pflichtfelder