Unternehmens­portrait
Interview Jandirk H. Ebel

CONLED Lichtcontracting GmbH

Elektronik/Elektrotechnik

Energie Lichttechnik

Größenklasse A

1 Teilnahme

Wir verkaufen Licht und garantieren einen Rundumservice.“

Jandirk H. Ebel, Geschäftsführer

Licht als Dienstleistung

Schon die Geschäftsidee, die vor acht Jahren zur Firmengründung führte, war eine Innovation: Die CONLED Lichtcontracting GmbH stattet Industriehallen mit modernster Beleuchtung aus, bleibt aber Eigentümerin der Anlagen. „Wir verkaufen das Licht“, sagt der Geschäftsführer Jandirk H. Ebel. Für die modernen, effizienten Beleuchtungsanlagen bezahlen seine Kunden zehn Jahre eine feste Gebühr, die niedriger ist als die erzielte Einsparung. Er und sein Team garantieren den Kunden in dieser Zeit die volle Lichtleistung, wechseln Leuchten aus, reinigen und warten die Anlage.

Wenn die CONLED Lichtcontracting GmbH bei neuen Kunden eine Bestandsaufnahme macht, findet sie oft jahrzehntealte Anlagen vor: Uralte Leuchten verströmen in riesigen Hallen schummrige Lichtkegel, verbrauchen dafür aber Unmengen an Strom. Auch Kabel und Schaltkästen sind häufig Fälle fürs Industriemuseum. Die Lichtspezialisten registrieren alles und fertigen anschließend mithilfe einer 3-D-Kamera einen virtuellen Raum an. So planen sie detailliert die optimale Ausleuchtung und berechnen die Umrüstkosten. Mit modernsten LED-Leuchten lassen sich in Werft-, Produktions- und Lagerhallen fast immer mindestens 60 % Strom einsparen. Zudem ist eine solche Beleuchtung angenehmer als die traditionelle, und sie erhöht nachweislich die Arbeitssicherheit.

Neues Geschäftsfeld dank innovativer Technologie

Das kleine Unternehmen aus Bremerhaven bietet seinen Kunden ein Rundum-sorglos-Paket. Ebel und sein Team übernehmen alles, von der Planung und der Installation bis zur Finanzierung und Wartung. In den nächsten zehn Jahren bezahlt dann der umgerüstete Betrieb dafür eine Gebühr, die in der Regel deutlich geringer ist als die erzielten Einsparungen. Derart hocheffiziente Leuchten gibt es noch nicht lange – es ist also noch ein junges Geschäft. Und da kein Kunde dem anderen gleicht, erfordert jedes Projekt Innovationsgeist. „Der LED-Markt ist sehr schnelllebig. Darauf müssen wir laufend reagieren“, sagt Jandirk H. Ebel. So sucht der Einkauf bei seriösen Anbietern weltweit nach geeigneten LED-Leuchten, exakt abgestimmt auf den jeweiligen Anwendungsfall. Für die Montage im laufenden Betrieb muss sich CONLED oftmals kreative Lösungen einfallen lassen.

Mit Innovationen zum Erfolg

Von seinen 19 Mitarbeitern erwartet Ebel eine hohe Flexibilität. Innovationen sollen im Unternehmen „von innen heraus kommen“, findet der Chef. Er führt ständig Neuerungen ein; oft müssten seine Leute deshalb ihre Komfortzone verlassen. Pessimisten haben keinen Platz in der schönen, alten Villa am Park, die er zum Firmensitz ausgebaut hat. Zum guten Innovationsklima gehört für ihn auch, dass er immer ansprechbar ist: Wer zu Ebel will, klopft einfach an. „Gute Ideen sind wichtiger als Hierarchien“, sagt er.

CONLED Lichtcontracting GmbH

Wie Innovationen bei CONLED Lichtcontracting entstehen und was seine Firma von anderen Anbietern unterscheidet, erklärt Jandirk H. Ebel.

Jeder Kunde erhält von Ihnen ein individuelles Lichtsystem. Welche Rolle spielen dabei Innovationen?

Es gibt bei uns ein Innovationsteam, das sich mindestens zweimal im Monat trifft.  Die Termine stehen fest, die Besetzung mitsamt der Geschäftsführung ebenfalls. Auf der Agenda stehen viele unterschiedliche Themen, zum Beispiel die technische Realisierbarkeit eines Projekts, Kalkulationsmöglichkeiten, individuelle Finanzierungskonzepte oder auch spezielle Versicherungsmodelle für unsere Kunden. Hier entwickeln wir Innovationen, die dazu beitragen, unsere täglichen Abläufe – im Kleinen wie im Großen – zu optimieren. So haben wir zum Beispiel ein Patent angestoßen für eine Montagelösung an besonders unzugänglichen Stellen. Beim Kunden vor Ort müssen die Mitarbeiter oft kreativ sein.

Warum produzieren Sie die Leuchten, die sie verbauen, nicht selbst?

Nicht das Produkt steht an erster Stelle, sondern unsere Leistung: die Belieferung unserer Kunden mit Licht. Die erwarten von uns eine optimale Beleuchtung mit allen damit verbundenen Garantien. Deswegen müssen wir immer die beste Variante auf dem Markt suchen, und dabei sind wir völlig unabhängig. Aus einem riesigen Angebot wählen wir das beste Produkt. Als Hersteller könnten wir das nicht garantieren, weil unser Fokus auf dem eigenen Produkt läge. Aber so können wir unsere gesamte Innovationskraft in unsere Dienstleistungen stecken.

Verwirklichen Sie also nie eigene Produktideen?

Nur in speziellen Fällen, in denen es für unsere Dienstleistungen sinnvoll ist. So haben wir etwa einen Treiber für LED entwickelt, der sich bei Verschleiß nachregulieren lässt. Auf diese Weise ist das Licht auch nach Jahren noch so hell wie am Anfang. Das hilft uns sehr.

Sie waren mit dem Lichtcontracting Branchenpionier. Worin unterscheidet sich Ihr Geschäftsmodell von bisherigen Miet- und Leasingmodellen?

Diese Modelle beinhalten meist nur die Bereitstellung der Beleuchtungsanlagen. Wir garantieren unseren Kunden jedoch genau die Lichtleistung und -qualität, die sie benötigen, und wir garantieren ihnen die Einsparungen, die wir detailliert für sie errechnet haben. Diese vertraglichen Garantien gelten für die gesamte Laufzeit, und wir weisen sie regelmäßig nach. CONLED trägt also alle Investitionen; der Kunde zahlt nur eine monatliche Contractingrate, die kleiner ist als seine finanziellen Einsparungen. Diese Win-win-Situation ist unser permanenter Anspruch.

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44