Am Puls der Zeit
bleiben: mit dem
TOP 100-Blog

Scheitern als Chance

16. März 2017 Sven Kamerar Lesedauer 3 Minuten

Wer neue Ziele anstrebt, sollte auch mit einem Scheitern rechnen – und diesen Rückschlag als Motivation für einen weiteren, besser vorbereiteten Anlauf nehmen. Das jedenfalls sagte uns Reinhold Messner. Die TOP 100 können bald in besonderer Weise von seinem Rat profitieren.

„Wir Menschen werden nur durch unser Scheitern auf unsere wesentlichen Fehler hingewiesen. Erfolg hingegen macht uns überheblich oder unsicher. Denn wenn ich Erfolg habe, weiß ich nie genau, warum ich ihn habe“, sagte uns Reinhold Messner vor ein paar Jahren im exklusiven Interview. Und der erfahrene Bergsteiger weiß, wovon er spricht: 31-mal nahm er Anlauf auf die 14 Achttausender, 13-mal musste er vor dem Gipfel umkehren – mit durchaus positiven Folgen für die Zukunft: „Genau dabei habe ich am meisten gelernt. Ich habe analysiert, warum es nicht geklappt hat. Und dann habe ich mich wieder aufgerappelt und es erneut versucht.“

Die größten Erfolge, so Messner weiter, verdanke er „all den wiederholten Versuchen“. Der Südtiroler sieht denn auch das Scheitern bei Aufgaben im Berufsleben als durchaus konstruktives Element. Um daraus aber wirklich einen positiven Impuls generieren zu können, braucht man seiner Meinung nach neben der Analyse eigener Fehler auch Teamarbeit: „Jeder brachte ein, was er einzubringen hatte – und gemeinsam waren wir dann erfolgreich“, berichtet Messner aus der Nachbereitung fehlgeschlagener Expeditionen.

Von den Dolomiten bis zum Mount Everest - die Dokumentation erzählt die Geschichte von Messners außergewöhnlicher Karriere.

Das wichtigste Führungsinstrument

Genau solche Erfahrungen sind es, die dem Südtiroler auch als Unternehmer im Umgang mit seinen Mitarbeitern Orientierung geben. Der Mut zu Entscheidungen und damit die Gefahr, auch einmal einen Fehler zu begehen, sind für ihn unverzichtbar für ein produktives Arbeitsklima: „Jeder darf in seinem Verantwortungsbereich mal Fehler machen und Ideen verfolgen, die sich letztlich nicht realisieren lassen. Wenn ich das nicht zulasse, traut sich ja niemand mehr etwas, dann fühlt sich der Mitarbeiter wie die Maus vor der Schlange – und dann wird nichts mehr entschieden.“

Das wichtigste Führungsinstrument für Messner, der zusammen mit seinen Mitarbeitern das Messner Mountain Museum mit insgesamt sechs Häusern betreibt, ist es, die Begeisterung seiner Beschäftigten für die Aufgabe zu wecken – ganz so, wie er es einst bei seinen Partnern in der Bergwand tat: „Wenn ich meine Partner in der Antarktis oder am Everest gezwungen hätte, da hinaufzugehen oder mitzugehen, hätten sie nach einer Woche gesagt: ‚Ich bin doch nicht verrückt und friere, hungere und riskiere mein Leben, nur weil du einen Vogel hast.’"

Schloss Juval ist einer von sechs Standorten des Messner Mountain Museum. Hier bewahrt Messner unter anderem seine Maskensammlung aus fünf Kontinenten. (©Messner Mountain Museum)

TOP 100 als Wanderfreunde

Die TOP 100 haben Anfang Mai die Chance, Reinhold Messner persönlich kennenzulernen: Sie besuchen den Bergsteiger in seiner südtiroler Heimat. Während einer gemeinsamen, nicht (!) auf einen Achttausender führenden Wanderung mit Messner und einer Besichtigung seines Schlosses Juval mit Vortrag und Abendessen besteht ausgiebig Gelegenheit, sich mit Messner auszutauschen – und ganz nebenbei auch mit anderen Top-Innovatoren zu netzwerken.

Noch sind wenige Plätze für die TOP 100-Expedition mit Reinhold Messner frei. Sichern Sie sich gleich Ihren Platz! Die Teilnahme steht ausschließlich TOP 100-Unternehmerinnen und –Unternehmern offen.

Autor

Sven Kamerar ist der Leiter der Unternehmenskommunikation bei compamedia.

E-Mail schreiben

Kommentare

Kommentar verfassen

*Wird nicht veröffentlicht

Über uns

TOP 100 ist die Auszeichnung für Deutschlands innovativste Mittelständler.

Unser Innovationsblog inspiriert unsere Leser dazu, wie die TOP 100 innovativ und kreativ zu denken und auf diese Weise mutig die Zukunft zu gestalten.

Highlights

Schrecken und Chancen der Disruption
06. Februar 2017
Die Senkrechtstarter der Start-up-Szene
11. Januar 2017
Die Macht der Zahlen
10. November 2016
Universitäten als Ideenfabriken für den Mittelstand
22. September 2016
Innovationsmarketing: Nur keine falsche Bescheidenheit
05. September 2016

Impressionen des
4. Deutschen
Mittelstands-Summit

Zur Galerie

Den
TOP 100-Blog
abonnieren

Zum RSS-Feed