Am Puls der Zeit
bleiben: mit dem
TOP 100-Blog

70. SchmidtCollegTage – Der Kongress für den Mittelstand

25. April 2019 Marilena Berlan Lesedauer 6 Minuten

Am 24. und 25. Mai finden zum 70. Mal die SchmidtColleg-Tage statt. Auf der Veranstaltung lernen die Teilnehmer unter anderem, worauf es bei einer erfolgreichen Mitarbeiterführung ankommt, wie sie Nachwuchskräfte gewinnen können und, was die Digitalisierung für den Mittelstand bedeutet.

Seit mehr als 30 Jahren führt das SchmidtColleg mit verschiedenen Seminaren aus den Bereichen Lebensberatung, Unternehmensführung und Mitarbeitermotivation mittelständische Unternehmen, Freiberufler und Selbständige zu Erfolgen. Eine zentrale Veranstaltung des Instituts sind die SchmidtColleg-Tage, die dieses Jahr am 24. und 25. Mai zum 70. Mal in Bayreuth im Arvena Kongress Hotel stattfinden.

Das Besondere der Veranstaltung ist zum einen die Mischung aus Referenten, die deutschland- und europaweit zu den führenden Experten ihres Fachs zählen. Zum anderen sind es die präsentierten Erfolgsgeschichten von Unternehmern, die Außergewöhnliches leisten. Zudem bietet der Kongress die Möglichkeit, sich mit Gleichgesinnten auszutauschen und geschäftliche Kontakte zu knüpfen.

Mit Gleichgesinnten während der SchmidtColleg-Tage ins Gespräch kommen.©SchmidtColleg

Die digitale Transformation und der Mittelstand

Die diesjährigen SchmidtColleg-Tage stehen unter dem Leitthema „Mit Führung motivieren und motiviert führen – Das ‚Update‘ für den erfolgreichen Start in die digitale Zukunft“. Zum Thema Digitalisierung bietet Dr. Dr. Cay von Fournier, Inhaber und Geschäftsführer des SchmidtCollegs sowie langjähriges TOP 100-Jurymitglied, gleich zu Beginn der zweitägigen Veranstaltung den Workshop „DigitalEnergie“ an. Die Teilnehmer erhalten darin Impulse, wie sie in ihrem Unternehmen mit dem Thema Digitalisierung umgehen und sich digitale Kompetenzen erarbeiten können. Weitere Vorträge zu diesem Thema, und was die Digitalisierung speziell für den Mittelstand bedeutet, halten im Rahmen des Programms die Experten Jörg Heynkes („Zukunft 4.1 – Die große digitale Transformation“) und Prof. Dr. Kurt Metzler von der Universität Innsbruck („Innovate or die“).

Mitarbeiter führen leicht gemacht

Im Vortrag von Andreas Buhr „Vertriebsführung geht heute anders“ erfahren Unternehmer, wie sie die richtigen Mitarbeiter finden, wie sich ein Team erfolgreich motivieren lässt und wie man als Führungsspitze konsequent handelt.

Um Mitarbeiterführung geht es auch in dem Beitrag von Regina Först. Die Bestsellerautorin und Expertin für Menschlichkeit und Erfolg im Business liefert ihren Zuhörern energievolle Gedanken für alles, was sie nach vorne bringt. In ihrem Vortrag „Bedienungsanleitung für eine gute Führung“ verrät sie die Soft Skills für einen erfolgreichen Unternehmer-Alltag. Denn wer gut führen will, so die Expertin, braucht einen authentischen Führungsstil, der begeistert und mitreißt.

Prof. Dr. phil. Hans-Dieter Hermann war Sportpsychologe der deutschen Fußball-Nationalmannschaft und mehrfach als Experte bei den Olympischen Spielen für das ZDF aktiv. Seiner Meinung nach ist Vertrauen das Grundkriterium für Erfolg – und das nicht nur im Spitzensport, sondern auch in der Wirtschaft. Die Techniken, die erfolgreiche Trainer einsetzen, um Sportler über eine Vertrauensbasis so zu erreichen, dass sie regelmäßig hohe Leistungen abrufen und sogar steigern, können auch auf den Arbeitsalltag von Führungskräften in der Wirtschaft übertragen werden. In seinem Vortrag „Vertrauen als Erfolgskriterium“ zeigt Hermann anschaulich und unterhaltsam wie das geht.

Während der Seminare können Teilnehmer Fragen stellen.©SchmidtColleg

Nachwuchskräfte für den Mittelstand gewinnen

Karl-Otto Kaiser war Oberstudienrat an einer Berufsschule in Göppingen. Er gilt als innovativer Querdenker in Sachen Schule und Ausbildung, der eng und erfolgreich in der Nachwuchsförderung mit Top-Unternehmen zusammenarbeitet. Alexander Böhle ist Lehrer an einem Dortmunder Berufskolleg. Sein Ziel ist es, jungen Menschen zu helfen, ihre Talente und Stärken zu entdecken. Anhand eigener, konkreter Praxisbeispiele erklären die beiden Pädagogen – gemeinsam mit Schülern – in ihrem Vortrag „Unternehmen und Schulen und was sie voneinander lernen können“ wie Kooperationen aus Wirtschaft und Bildung gelingen können. Dabei spielen Glücklichsein, Persönlichkeitsentwicklung und Potenzialentfaltung eine entscheidende Rolle.

Drei Mittelständler und ihre Erfolgsgeschichte

Repräsentativen Umfragen zufolge, ist Arbeitnehmern neben der Einkommenssicherung die Vereinbarung von Beruf und Familie sehr wichtig. Wenn das alles noch auf gemeinsamen Werten basiert, dann entsteht Zufriedenheit mit der eigenen Situation, Begeisterung für das tägliche Tun und unausweichlich Erfolg. Erwin Ballis ist die Umsetzung dieser Komponenten gelungen. Der Geschäftsführer der Maschinenringe Deutschland GmbH in Neuburg/Donau hat ein Unternehmen mit 130 Mitarbeitern und 80 Millionen Euro Umsatz aufgebaut. Ballis zeigt in seinem Vortrag „Marken & Menschen – Erfolg durch ganzheitliche Ansätze“, wie er diese Voraussetzungen und Zusammenhänge für sein Unternehmen genutzt hat und heute außergewöhnlich erfolgreich mit seiner Art der Unternehmensführung ist.

Die SchmidtColleg-Tage finden im Arvena-Kongress-Hotel statt.©SchmidtColleg

Markus Wasserle wusste schon mit sieben Jahren, dass er einmal eine eigene Firma haben wollte. Mit 23 Jahren gründete er die Gebäudereinigung Wasserle als Ein-Mann-Betrieb. Sein Startkapital: 3.000 Euro. Daraus entwickelte sich seit 2004 ein innovativer Mittelständler mit 300 Mitarbeitern. Bis 2025 will er 200 weitere Arbeitsplätze in seinem Unternehmen im Raum München schaffen. In seinem Vortrag „2015: 500 – Ein hehres Ziel“ zeigt er anhand von Beispielen, wie er seinen Traum Wirklichkeit werden ließ.

Wie schön und einfach könnte das Leben sein, würde die Erfolgsleiter immer weiter nach oben gehen. Aber oft kommt es anders als man denkt. Das Scheitern hat einen einfachen Mechanismus. Wer ihn kennt kann Schlimmes verhindern. Bernhard Saneke ist niedergelassener Zahnarzt aus Wiesbaden. Seine Praxis beschäftigt 65 Mitarbeiter und wurde mit dem Deutschen Zahnarzt-Unternehmerpreis ausgezeichnet. In seinem Vortrag „Erfolgsdemenz – Es gibt keine Helden!“ zeigt er die Mechanismen des Scheiterns auf und erklärt, wie Erfolg dauerhaft gelingen kann.

Anmelden und Infos zum Programm

Für die SchmidtColleg-Tage können sich Interessenten online anmelden. Bei der Anmeldung erhalten TOP 100-Unternehmen einen Bonus von 20 Prozent. Hierfür einfach im Feld „Bemerkungen“ das Stichwort „Compamedia“ eintragen. Vor den SchmidtColleg-Tagen finden am Vortag, 23. Mai, Halbtages-Seminare statt. Weitere Informationen dazu und zum gesamten Programm finden Sie hier.

Autor

Marilena Berlan Marilena Berlan ist Redakteurin des TOP 100-Blogs und PR-Beraterin bei compamedia.

E-Mail schreiben

Kommentare

Kommentar verfassen

*Wird nicht veröffentlicht

Highlights

DSGVO: Das Ende der PR?
17. Mai 2018
Da fliegt mir doch das Blech weg!
15. Januar 2018
Mit diesen Start-ups sollten Sie rechnen
11. Januar 2018
Mit der Blue-Ocean-Strategie zum Erfolg
27. April 2017
Schrecken und Chancen der Disruption
06. Februar 2017
So funktioniert Design Thinking
26. Januar 2017

Impressionen des
5. Deutschen
Mittelstands-Summit

Zur Galerie

Den
TOP 100-Blog
abonnieren

Zum RSS-Feed