KHS Gruppe

 

Es läuft gut

Ob Bier, Wasser, Softdrink oder Wein, ob still oder CO2-haltig, ob in PET, Dose, Glas oder Keg-Mehrwegfass – die Wahrscheinlichkeit, dass ein Getränk mit einer Anlage der KHS Gruppe abgefüllt und verpackt wurde, ist groß. Dank seines exzellenten Innovationsklimas ist dieses international tätige Unternehmen seit über 145 Jahren einer der führenden Pioniere der Branche. Seine Mitarbeiter arbeiten engagiert daran, wie man Getränke wirtschaftlich und ressourcenschonend aufbereitet, abfüllt, etikettiert und verpackt.

 

So stellt etwa eine Streckblasmaschine dieses Unternehmens über 80.000 PET-Flaschen pro Stunde her, ein Dosenfüller verarbeitet in derselben Zeit bis zu 132.000 Dosen. Dieser Systemlieferant hat 5 Produktionsstandorte in Deutschland und produziert auch in den USA, in Mexiko, Brasilien, Indien und China. Zu den nachhaltigen Innovationen zählt zum Beispiel die am Markt erfolgreich etablierte leichteste 0,5-Liter-PET-Flasche mit Schraubverschluss für hochkarbonisierte Getränke.


Fit für die Zukunft

Eine Besonderheit des Innovationsklimas der KHS ist eine Dialogreihe in ihrem aktuellen Unternehmensentwicklungsprogramm. Dabei werden regelmäßig 7 bis 8 Mitarbeiter nach dem Zufallsprinzip ausgewählt, die für 1,5 Stunden mit einem der Geschäftsführer diskutieren. Gemeinsam spricht man über Themen, die für die Firma relevant sind. Das stärkt die Beziehungen zwischen der Geschäftsführung und der Mitarbeiterebene. Zudem kann man hier Kritik und Vorschläge offen aussprechen. Die Veranstaltung wechselt regelmäßig zwischen den Standorten in Dortmund, Bad Kreuznach, Kleve, Hamburg und Worms.

 

Topklima für Erfinder

Mitarbeiter, die ihre Ideen einbringen, werden besonders belohnt: Für Patente erhalten sie zusätzlich zu einer Erfindervergütung eine Anerkennungs- und Erteilungsprämie. Im Rahmen des betrieblichen Vorschlagwesens kategorisiert man verwirklichte Vorschläge nach den drei Wertigkeiten A, B und C und prämiert sie mit einer zusätzlichen Vergütung oder mit Sach- und Erlebnispreisen. „Für die Bewertung der Ideen ziehen wir interne Fachgutachter zurate“, erklärt die Wissensmanagerin Kathrin Siewert. Dank des KVP-Systems reicht jeder Mitarbeiter jährlich durchschnittlich circa 1,2 Verbesserungsvorschläge ein. 2014 hat man 75 % davon realisiert. Die Innovationsprozesse dieser Firma laufen ebenso flüssig wie die Getränke ihrer Kunden – so hält die KHS Gruppe heute etwa 575 Marken und Markenanmeldungen und 4.453 Patente und Patentanmeldungen.

 


 

 

„Unsere Innovationen generieren Alleinstellungsmerkmale – für unsere Kunden, für KHS und für unsere Mitarbeiter.“

 

Prof. Matthias Niemeyer, Vorsitzender der Geschäftsführung

 


 

 

KHS Gruppe

 

Adresse

Juchostraße 20

44143 Dortmund

Telefon 0231 569-0

Telefax

www.khs.com

 

E-Mail

info@khs.com

Beschäftigte (D)

2.500

 

Branche(n)

Maschinenbau

Druck/Papier/Verpackung

 

Niederlassung(en)

22145 Hamburg

47533 Kleve

55543 Bad Kreuznach

67551 Worms