HÄCKER Automation GmbH

 

Eine universelle Sondermaschine

Es gibt Sensoren und Mikrobauteile, die bis zu zehnmal dünner sind als ein Haar. Die Maschinen der HÄCKER Automation GmbH helfen, solche anspruchsvollen Teile zu fertigen. Weil die Technologien und Anforderungen im Mikro- und Nanobereich sich in rasantem Tempo verändern, hat diese Maschinenbaufirma in den vergangenen zwei Jahren eine bahnbrechende Idee entwickelt, die jetzt kurz vor der Vermarktung steht und bei ihren Partnern und Kunden schon als Erfolg gilt.

 

Die Innovationstätigkeit dieses Unternehmens fokussiert sich derzeit auf die Open-Innovation-Plattform „OurPlant“. Das Besondere dieser Mikromontageanlage ist, dass hier, ähnlich wie bei LEGO-Steinen, an die Schnittstellen beliebig austauschbare Module angehängt werden können. Dank dieses modularen Plattformkonzepts entstehen schnell neue Anlagen für die Fertigung von Mikro- und Nanoteilen, ohne dass man jedes Mal eine komplett neue Maschine bauen muss. „Mit dieser Innovation kommen wir den erhöhten Anforderungen unserer Kunden an individuelle, schnelle und komplexe Lösungen entgegen“, erklärt der Geschäftsführer Gerrit Häcker.


Die Community beteiligt sich

Eine weitere Besonderheit von „OurPlant“ ist: Jeder kann auf der Open-Innovation-Plattform mitdiskutieren und mitarbeiten. Die aktive Community besteht bisher aus 15 Partnern: mittelständische Technikunternehmen aus dem Maschinen- und Gerätebau, aus der IT- und der Laserbranche, aber auch Forschungsinstitute und Fertigungsdienstleister, die aufgrund ihrer wechselnden Kunden ebenfalls von der Idee einer universellen Maschine fasziniert sind. „Das Gute an der Zusammenarbeit mit unseren Kooperationspartnern ist: Wir tragen unsere Innovation nicht allein in die Welt, sondern haben auch Zugang zu den verschiedensten Marketing- und Vertriebsmaßnahmen unserer Partner“, sagt Häcker. Unter anderem ist ein Gemeinschaftsstand auf der größten internationalen Fachmesse für Mikrotechnik geplant.


Eine Hypothese bestätigt sich

Die Idee einer universell einsetzbaren Mikromontagemaschine äußerte die Geschäftsleitung erstmalig auf einer früheren Messe. „In einem Vortrag stellten wir die Hypothese auf, dass es in den nächsten Jahren eine solche Maschine geben könnte; so ein Konzept hatte es im Maschinenbau noch nicht gegeben.“ Dass ein 48-köpfiges Unternehmen wie HÄCKER diese Herausforderung nicht allein würde meistern können, war schnell klar, und die Idee der Kooperation mit anderen Firmen wurde geboren – nun will man die Anlage gemeinsam zu einem Erfolg machen.

Innovator des Jahres in der Größenklasse A
 

 


 

 

„Ich betrachte es als unsere Aufgabe, vor allem die hochkomplexen Probleme unserer innovativen Kunden zu lösen.“

 

Gerrit Häcker, Geschäftsführer

 


 

 

HÄCKER Automation GmbH

 

Adresse

Inselbergstraße 17

99880 Schwarzhausen

Telefon 036259 300-0

Telefax 036259 300-29

www.haecker-automation.com

 

E-Mail

contact@haecker-automation.com

Beschäftigte (D)

48

 

Branche(n)

Maschinenbau

 

Innovator des Jahres in der Größenklasse A