ETO MAGNETIC GmbH

 

Innovative Antriebe treiben das Geschäft an

Energie sparen, Abgase reduzieren und die Lebensdauer von Fahrzeugen erhöhen – all das bewirken die elektromagnetischen Antriebe und Sensoren der ETO MAGNETIC GmbH. Eingesetzt werden sie zur Steuerung und Regelung von Motoren, Automatikgetrieben und Bremssystemen der Fahrdynamik sowie zur Leistungsregelung bei Hilfsaggregaten. Seit einiger Zeit arbeitet diese Firma nicht mehr nur nach Kundenauftrag, deshalb betreibt sie nun auch ein eigenes Innovationsmarketing – mit wachsendem Erfolg.

 

Die Aktoren und Sensoren dieses Automobilzulieferers aus Stockach finden sich in Pkw und Lkw, aber auch in Landmaschinen und Sondermaschinen. Damit die potenziellen Kunden die Vorzüge der Produkte hautnah erleben können, bietet ETO ihnen Demonstrationen und Vorführungen auf Fachmessen. Hinzu kommt ein bunter Marketingmix: Die Experten von ETO treten als Moderatoren auf Fachveranstaltungen auf, halten Fachvorträge zu Grundlagenforschungen und schreiben Fachbeiträge, oder sie laden die Entwickler der Kunden zu Schulungen ein. Und mit langjährigen Auftraggebern in Hightech-Nischen tauscht man sich auch schon mal über geplante Neuerungen aus.

 

Dreierlei Chancen auf Neues

Hier hat jeder Geschäftsbereich seinen eigenen Marketingverantwortlichen, der die Augen offen hält und somit weiß, was sich in den jeweiligen Märkten tut. Diese Methode hat offenbar Erfolg: Derzeit befinden sich 100 Patente in der Anmeldung. „Innovationen können bei uns in drei Bereichen entstehen“, erklärt der Geschäftsführer Dr. Michael Schwabe. „In der Grundlagen- und Vorentwicklung, im Kundenprojekt oder bei internen Prozessen.“ Eine Neuerung in der Grundlagenentwicklung ist etwa das „Magnetic Shape Memory“: Kristalle für magnetische Antriebe, die im Magnetfeld ihre Form verändern und damit extrem schnell und robust sind. „Wir sind weltweit die Einzigen, die so etwas können“, sagt Schwabe. Interessant kann eine solche Entwicklung beispielsweise für die Luft- und Raumfahrtbranche sein.

 

Gelebte Mission

Ein Beispiel für eine bereits im Markt eingeführte Produktneuheit ist ein besonderer Nockenwellenversteller: Dank seiner Dynamik und Kompaktheit senkt er den Spritverbrauch bei Fahrzeugen erheblich. Und ein Beispiel für eine Prozessinnovation ist eine neuartige Schweißtechnik, mit der Produkte vor allem bei sehr hohen oder tiefen Temperaturen besonders belastbar gemacht werden können. Die Mission der Firma, „Gemeinsam innovativ“, ist also keine Worthülse – sie wird gelebt

 


 

 

„Neuentwicklungen entstehen immer schneller. Daher müssen wir stets schon die nächste Lösung parat haben.“

 

Dr. Michael Schwabe, Geschäftsführer

 


 

 

ETO MAGNETIC GmbH

 

Adresse

Hardtring 8

78333 Stockach

Telefon 07771 809-0

Telefax

www.etogroup.com

 

E-Mail

info@etogroup.com

Beschäftigte (D)

900

 

Branche(n)

Automobilzulieferer/Fahrzeugbau

 

Niederlassung(en)

71665 Vaihingen/Enz

90441 Nürnberg